Gratis Spielen!Leite deine eigene Tierhandlung in Wauies!

Kamelle und Einhorn-Trend

Teilen

Auch bei upjers nähern sich die tollen Tage. Die erste Kamelle haben wir schon geschenkt bekommen – sogar ganz edle Bonbons aus Grenoble.

Die kamen von einem ehemaligen Schülerpraktikanten, der sich damit für die schöne Zeit hier bei upjers bedanken wollte. Betreut wurde er von unserem Azubi Frederick, daher waren die süßen Grüße vor allem auch an ihn gerichtet.

Zudem machen wir uns schon Gedanken, als was man sich zum Fasching verkleiden könnte. Da wird hastig im Internet nach Ideen gesucht und es wurden auch schon die ersten Kostüme ausgetauscht.

Ein ziemlich großer Trend zurzeit: Einhörner. Vor allem die bunten Pastell-Töne und Glitzer scheinen es Vielen derzeit angetan zu haben. Der Einhorn-Trend setzt sich sogar beim Essen fort: egal wohin man guckt, überall gibt es kunterbunte Kuchen, Cupcakes und andere Leckereien in Regenbogen-Farben.

Wir wollen uns zum Karneval mal an diesem Rezept versuchen:

Bunte Einhorn-Häufchen

120 g Zucker

120 g weiche Butter

120 g Kokosfett

240 g Mehl

1 Ei

½ TL Salz

3 ½ EL Frischkäse Doppelrahmstufe (Zimmertemperatur)

½ TL Mandelaroma

Lebensmittelfarben (so viele, wie möglich)

Weitere essbare Glitzerdeko für die Verzierung (Silberkugeln, Goldstaub, Glitzergel o.ä.)

1. Butter, Kokosfett und Frischkäse in einer Schüssel verrühren. Salz und Zucker einarbeiten. Dann das Ei und das Mandelaroma untermischen. Jetzt nach und nach das Mehl hinzufügen.

2. Den Teig zu einer Kugel kneten und anschließend zu einer dicken Rolle formen. Die Rolle in so viele gleichgroße Teile schneiden, wie verschiedene Lebensmittelfarben vorhanden sind. Jetzt jeden Teigabschnitt einzeln einfärben und eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

3. Jede farbige Teigkugel herausnehmen und in acht gleichgroße Stücke unterteilen. Eins von jeder Farbe zurechtlegen und den Rest wieder im Kühlschrank aufbewahren.

4. Die verschieden farbigen Teigkugeln jeweils zu einem länglichen Seil ausrollen. Am besten gleich auf Backpapier verarbeiten, dann klebt es nicht auf der Anrichte fest. Die bunten Teigseile auf einander stapeln, leicht andrücken und zu einem gleichförmigen dickeren Seil rollen.

5. Das bunte Teigseil mit den Händen halbieren. Jetzt das Seil in unterschiedliche Richtungen drehen, dass die Farben spiralig werden. Dann daraus einfach „frei Schnauze“ einen kleinen Haufen formen, am besten mit einer Spitze.

6. Die bunten Häufchen nach Belieben mit Glitzer verzieren und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech in den Ofen schieben. Bei 180 Grad für 8 bis 10 Minuten backen.

Hinweis: Die Plätzchen gehen nicht sehr stark auf. Durch das Kokosfett behalten sie ihre Form beim Backen. Wer das Kokosfett mit Butter ersetzt, muss damit rechnen, dass die Einhorn-Häufchen-Kekse dunkler werden und stärker zerfließen.

Teilen

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Mail

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.