Gratis Spielen!Gestalte deinen Traum-Zoo und versorge süße Tiere!

Fasching oder Karneval – upjers klärt auf

Share

ValentineBackground_520x520Wie sagst du eigentlich – Fasching oder Karneval?

In Deutschland haben beide Begriffe annähernd dieselbe Bedeutung. Die Rheinländer sagen Karneval und in den Regionen Bayern, Österreich und Sachsen ist das Wort Fasching geläufiger.

Der Begriff Karneval ist in Deutschland erstmals Ende des 17. Jahrhunderts im Rheinland aufgetaucht. Laut Sprachexperten wurde das Wort vom mittellateinischen „carne levare“ abgeleitet. Carne heißt Fleisch und levare heißt aufheben oder wegnehmen. Man könnte es also als „Fleischwegzeit“ übersetzen. Das scheint nur logisch, denn am Aschermittwoch beginnt traditionell die Fastenzeit.

Das Wort Fasching tauchte schon im 13. Jahrhundert bei uns auf. Es hieß zunächst „vaschanc“ oder auch „vaschang„. Es geht auf den Begriff Fastenschank zurück und bedeutet „letzter Ausschank alkoholischer Getränke“. Auch das weist natürlich darauf hin, dass danach die Fastenzeit bis Ostern beginnt.

Früher sollten die Menschen in der Fastenzeit auf Fleisch, Eier, Milchprodukte und Alkohol verzichten. Heute lassen die Leute oft auch Süßigkeiten oder Zigaretten in der Fastenzeit links liegen.

Übrigens: Vermutlich geht sogar das Färben von Ostereiern auf die Fastenzeit zurück. Denn auch wenn die Menschen in dieser Zeit keine Eier aßen, legten die Hühner ständig neue. Um sie bis Ostern haltbar zu machen, wurden sie hart gekocht. Damit man sie anschließend noch von den frischen Eiern unterscheiden konnte, färbten die Hausfrauen sie ein, so vermuten Experten.

Share

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Mail

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.