Gratis Spielen!Gestalte deinen Traum-Zoo und versorge süße Tiere!

Entwicklertagebuch Dinosaur Park: Primeval Zoo

Share

Editorial Dr. Felix Vogel


Liebe Leser:innen und künftige Spieler:innen,

Als Head of Game Design bei upjers bekomme ich es täglich mit den unterschiedlichsten Spielgenres zu tun.

Eines Tages landete das Konzept zu Dino Park – so der Arbeitstitel damals – auf meinem Tisch und ich war sofort hellauf begeistert.

Denn ich bin schon, seit ich Bilderbücher umblättern kann, ein absoluter Dinofan. Ich habe sogar Paläontologie im Nebenfach studiert!



Da niemand weiß, wie bunt die Welt der Dinosaurier wirklich war, wir aber bei den Vögeln als legitime Nachfahren der Dinosaurier alle nur vorstellbaren Farben und Muster kennen, haben wir uns entschieden, eine bunte und lustige Spielwelt zu kreieren. Und das ist auf jeden Fall sehr süß anzusehen.

Bei der Hintergrundgeschichte haben wir unsere Fantasie spielen lassen: Eine Antarktis-Expedition findet eingefrorene Dinosaurier, die ein Paläontologe wieder zum Leben erweckt, um daraus einen Zoo mit ausgestorbenen Tieren zu bauen. Klingt nach einem Hollywood-Film – aber das sind ja auch oft die unterhaltsamsten Geschichten. Wir hoffen, euch gefällt Dinosaur Park: Primeval Zoo genau so gut wie uns und unseren Testspieler:innen.

In diesem Entwicklertagebuch wollen wir euch ein paar exklusive Einblicke in die Entstehung des Spiels bieten. Wie wurden die Dinos digital erschaffen? Was sind die Besonderheiten des Gameplays? Und warum wurde das Spiel vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert? Diese und noch viel mehr Fragen klären wir auf den folgenden Seiten. Viel Spaß beim Stöbern, Lesen und Entdecken.

  1. So entstehen die 3D-Dinos
  2. Wie die Dinos laufen lernen
  3. Mit Förderung zum besseren Spiel
  4. Drei einfache Profi-Tipps für ein sauriermäßiges UI

Share

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Mail

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.