Gratis Spielen!Gestalte deinen Traum-Zoo und versorge süße Tiere!

Zoo 2: Animal Park – alles zum neuen Terrariumhaus

Share

Lange haben wir überlegt, mit welcher Attraktion wir die Zoo 2-Spieler:innen überraschen könnten.

Jetzt ist das neue Feature gestartet und macht die Kleinsten ganz groß: Das Terrariumhaus ist da!

Wir wollten auch Kleintiere gern ins Spiel mit aufnehmen, doch die hätte man in den üblichen Gehegen kaum erkennen können.

Also, musste ein spezielles Haus her. In diesem Blog-Artikel erfährst du alles Wissenswerte über die neue Region in Zoo 2: Animal Park.

Besonderheiten des Terrariumhauses

1. Die Kleintiere in Großaufnahme

Das Terrariumhaus ist ein eigenständiges Feature und im Prinzip wie eine neue Region. Die Welt der Kleintiere ist natürlich etwas anders als im Hauptzoo. Damit du die winzigen Vierbeiner wie Haselmaus, Steppenwaran und Langohrigel auch gut sehen kannst, sind sie im Terrariumhaus etwa viermal so groß dargestellt wie in der realen Welt. Wundere dich also nicht über das Größenverhältnis zu den Besuchern.

2. Eigenes Inventar für das Terrariumhaus

Da es eine komplett neue Region ist, haben wir das Inventar für das Terrariumhaus auch vom Hauptinventar im Zoo getrennt. So wird dir im Terrarium-Inventar auch nur das angezeigt, was du dort auch platzieren kannst. Umgekehrt gilt dasselbe für den Hauptzoo: Dort siehst du im Inventar nur die Tiere und Objekte, die auch dort aufgestellt werden können.

Suchst du also nach einem Terrarium-Tier, das du gerade im Shop gekauft hast, dann gehe erst in das Terrariumhaus und dann dort ins Inventar. Im Hauptzoo tauchen Streifenbackenhörnchen, Numbat, Kurzkopfgleitbeutler & Co. nicht auf.

Vorteile des Terrariumhauses

1. Objektplatzierung leicht gemacht

Die vergrößerte Tierwelt im Terrariumhaus hat auch Vorteile, wenn du Objekte aufstellen willst. Die lassen sich jetzt leichter und präziser platzieren. Denn das Raster ist ja dasselbe wie im Hauptzoo geblieben, alles andere ist aber größer.

2. Terrariumhaus als Navigationshilfe

Außerdem kannst du das Terrariumhaus – genau wie die Transportation – ebenfalls nutzen, um in andere Regionen zu kommen. Stellst du diese beiden Gebäude daher strategisch schlau in deinem 3D-Zoo auf, dann hast du schon zwei Stellen im Spiel, von denen aus du navigieren kannst.

Jetzt weißt du alles Wichtige zum neuen Feature Terrariumhaus in Zoo 2: Animal Park. Wir haben auch die Tierliste in unserem Blog bereits ergänzt.

Alle Terrarium-Tiere für das Blattdickicht-Gehege

Alle Terrarium-Tiere für das Felsenwüsten-Gehege

Share

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Mail
2 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.