Gratis Spielen!Gestalte deinen Traum-Zoo und versorge süße Tiere!

Free Aqua Zoo – So funktioniert die Fischzucht (Teil 1)

Share

Wie funktioniert eigentlich die Zucht im lustig-bunten Aquarium-Spiel Free Aqua Zoo? Mit dieser Frage werden wir uns in unserem heutigen Blog-Eintrag beschäftigen. Da das Thema recht umfangreich ist, werden wir es euch in zwei Teilen präsentieren. Heute erfahrt ihr allgemeine Tipps und Tricks zur Zucht in Free Aqua Zoo, unter welchen Voraussetzungen ihr überhaupt züchten könnt, welche Fischarten sich züchten lassen und wie ihr euch ein Zuchtbecken einrichtet.

Im zweiten Teil in der kommenden Woche werden wir euch dann die unterschiedlichen Zuchtbecken näher vorstellen, euch erklären, wie ihr euch um eure Fische kümmern müsst, damit es mit dem Nachwuchs klappt, das Rätsel lösen, wie sich auch zwei weibliche Fische in Free Aqua Zoo fortpflanzen können und auf die Unterschiede zwischen Einzelzucht und Zucht mit Spielpartnern eingehen. Ihr seht also schon, das Thema ist durchaus vielfältig und bietet abwechslungsreichen Spielspaß im Aqua Game Free Aqua Zoo.

Doch bevor wir gleich starten, noch einige grundlegende Infos. In Free Aqua Zoo könnt ihr Fische erst ab Level 12, dem sogenannten Fruchtfliegenzüchter-Level züchten. Vor diesem Level könnt ihr euren Fischbestand nur durch Angeln oder das Einkaufen von Fischen auf dem Fischmarkt vergrößern. Ab Level 12 könnt ihr dann die Zucht nutzen. Nun geht es aber ab ins angenehm temperierte Wasser des Zuchtbeckens. Selbstverständlich Schritt für Schritt.

Die Fischzucht befindet sich bei Free Aqua Zoo in der Dorfansicht links oben. Klickt einfach das Fischzucht-Gebäude an.

Nachdem ihr das Gebäude angeklickt habt, seht ihr in einer Übersicht die Bedingungen, unter denen ihr züchten könnt. Voraussetzung für die Zucht bei Free Aqua Zoo ist, dass ihr die entsprechende Fischart, die ihr züchten wollt, auch in eurem Fischbeutel habt. Wenn ihr also beispielsweise einen Botoxi züchten wollt, dann muss sich der Botoxi auch in eurem Fischbeutel befinden.

Es reicht nicht aus, wenn ihr eure Fische (in diesem Beispiel den Botoxi) in eurem Aquarium schwimmen lasst. Er muss sich stattdessen im Beutel befinden. Welche Fische sich in eurem Beutel befinden, seht ihr entweder an eurem Aquarium, unten auf der linken Seite in dem angezeigten Beutel…

…oder wenn ihr das Lager im Dorf betretet. Dort sind sofort die Fische zu sehen, die sich in eurem Free Aqua Zoo-Beutel befinden.

Welche Fische ihr gerade züchten könnt, das heißt, welche sich in eurem Beutel befinden, seht ihr aber auch direkt in der Fischzucht. Nachdem ihr den Hinweis auf die Zuchtbedingungen bei Free Aqua Zoo mit einem Klick auf den Button „Neue Zucht“ hinter euch gelassen habt (siehe zweites Bild von oben in diesem Artikel oder hier), in dem auch ein Lehrgang für die zu züchtende Fischart erwähnt wird, dazu später mehr, gelangt ihr in die Zuchtübersicht.

In der Zuchtübersicht sind die Fische in fünf verschiedene Gruppen von „Sehr leicht“ bis „Meisterlich“ gegliedert. In der Gruppe „Sehr leicht“, die ihr auf dem nächsten Screenshot seht, ist hinter der Fischart Botoxi ein Schnullersymbol zu sehen. Das bedeutet, dass ihr Botoxis bei Free Aqua Zoo sofort züchten könnt. In diesem Beispiel ist es jedoch noch nicht möglich, weil hinter dem Fischnamen Botoxi die Angabe „(0x)“ steht. Das bedeutet, dass sich derzeit – zumindest in diesem Beispiel – kein Botoxi im Fischbeutel befindet.

Also, muss zuerst ein Botoxi in den Fischbeutel. Das geht folgendermaßen: Falls bei euch bereits ein Botoxi im Aquarium schwimmt, dann braucht ihr ihn im Aquarium nur anklicken und anschließend auf das gelbe Pfeil-Symbol mit dem Hinweis „Ins Lager“ klicken. Schon befindet sich der Botoxi in eurem Fischbeutel bzw. Lager und ihr könnt ihn in Free Aqua Zoo züchten. Solltet ihr keinen Botoxi in eurem Fischbeutel oder in eurem Aquarium haben, den ihr über den gelben Pfeil in euren Fischbeutel bzw. euer Lager verschieben könnt, wollt aber trotzdem Botoxis züchten, dann gibt es zwei weitere Möglichkeiten an diese Fischart zu kommen. Entweder könnt ihr Botoxis in einem der Seen angeln, er kommt in jedem Gewässer vor, oder ihr kauft euch einfach einen Botoxi auf dem Fischmarkt, was wahrscheinlich weniger zeitaufwändiger ist als ausgedehnte Angeltouren. Aber das müsst ihr selbst entscheiden. Ihr müsst natürlich beim Züchten nicht unbedingt mit einem Botoxi anfangen. Allerdings hat es gewisse Vorteile.

Denn Botoxi ist die einzige Fischart in Free Aqua Zoo, die sich sofort züchten lässt. Bei allen anderen Fischarten müsst ihr zuerst einen Zucht-Lehrgang absolvieren, bevor ihr mit dem Züchten beginnen könnt. Wie teuer welcher Zucht-Lehrgang für welche Fischart ist und wie lange er dauert, das seht ihr ebenfalls in den einzelnen Gruppen der Fischzucht-Übersicht. So befindet sich auf der rechten Seite die Anzahl der Aqua Dollar und dahinter der Zeitaufwand. Der Lehrgang für den Papageifisch aus der Gruppe „Leicht“ kostet beispielsweise 800 A$ und dauert 50 Minuten.

Falls euch ein solcher Zucht-Lehrgang in Free Aqua Zoo am Anfang zu lange dauert, könnt ihr auch erst einmal Botoxis züchten. Denn für die Botoxi-Zucht braucht man, wie bereits erwähnt, keinen Lehrgang. Nachdem sich nun in der Zwischenzeit ein Botoxi im Fischbeutel befindet, wir haben ihn uns auf dem Fischmarkt gekauft, wird dies auch in der Fischzucht-Übersicht angezeigt. Nun steht hinter dem Fischnamen Botoxi „(1x)“. Das bedeutet, dass sich ein Botoxi im Beutel befindet, den wir nun züchten können. Klickt für die Botoxi-Zucht nun das Schnuller-Symbol auf der rechten Seite an.

Nachdem Anklicken könnt ihr ein Zuchtbecken auswählen. Insgesamt gibt es drei Arten von Zuchtbecken in Free Aqua Zoo: das einfache Zuchtbecken, das schöne Zuchtbecken und das Luxus Zuchtbecken. Die Qualität eures Zuchtbeckens wirkt sich dabei auf die Zuchtdauer aus. So klappt es mit euren Fisch-Babys am schnellsten im Luxus Zuchtbecken. Allerdings ist das Luxus Zuchtbecken auch am teuersten. Ihr müsst also selbst entscheiden, welche Zuchtvariante ihr auswählen wollt und wie lange somit eure Zucht bei Free Aqua Zoo dauern soll.

In unserem Beispiel haben wir uns für das Luxus Zuchtbecken entschieden. Nachdem Anklicken des Luxus Zuchtbeckens wird euch die Fischeauswahl in eurem Fischbeutel angezeigt. Ihr könnt dann auswählen, welche Fischart ihr im Zuchtbecken züchten möchtet. Allerdings müsst ihr für alle anderen Fische, die sich in eurem Beutel befinden, erst einen Zucht-Lehrgang absolviert haben, damit ihr sie vermehren könnt. Ausgenommen natürlich der Botoxi, der sich bei Free Aqua Zoo sofort züchten lässt. Da wir bei unserem Beispiel nur einen Botoxi im Beutel hatten, war die Auswahl natürlich begrenzt. Also haben wir den „Auswahl“-Button beim Botoxi gedrückt.

Danach werdet ihr gefragt, ob ihr alleine oder mit einem Zuchtpartner zusammenarbeiten und züchten möchtet. Was genau die Unterschiede zwischen einer Einzelzucht und der Fischzucht mit einem Spielpartner in Free Aqua Zoo sind, dass werden wir euch im zweiten Teil unseres Beitrags in der kommenden Woche näher vorstellen. Nur so viel sei verraten: Zuchtpartner müssen gut zusammenarbeiten und ihre Pflichten erfüllen, ansonsten verlängert sich die Zuchtdauer. Doch dazu mehr in der nächsten Woche.

In unserem Beispiel haben wir uns für das „Alleine züchten“entschieden. Das kostet zwar 10 Coins, bietet aber auch etliche Vorteile. Auch dazu mehr im nächsten Free Aqua Zoo-Beitrag. Nachdem wir unser „Alleine züchten“-Zuchtbecken eingerichtet hatten, bestand nun die Möglichkeit es direkt aufzusuchen. Und welcher tolle Anblick uns dort erwartete, das erfahrt ihr im zweiten Teil unseres Beitrags nächste Woche. Natürlich mit Bildern.

Somit wisst ihr nun, wie ihr euch ein Zuchtbecken einrichten könnt und welche Voraussetzungen ihr für die Zucht erfüllen müsst. Wir wünschen euch ein tolles und erholsames Wochenende und natürlich tolle Zucht- und Angelerfolge mit Free Aqua Zoo. Falls ihr das Aquarium Spiel Free Aqua Zoo noch nicht kennt, spielt doch einfach kostenlos mit unter www.freeaquazoo.de. Wir freuen uns auf euch!

Share

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Mail

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.