Gratis Spielen!Gestalte deinen Traum-Zoo und versorge süße Tiere!

Kapifari – Neuerungen im Wildhüter-Spiel

Share

Niedliche Tiere, spannende Expeditionen und der Aufbau eurer eigenen Wildhüter-Station – das alles erwartet euch im Browsergame Kapifari. In dem bunten Safari-Spiel durchstreift ihr als Wildhüter den afrikanischen Kontinent und versorgt verletzte Tiere, um sie später wieder in die Wildnis zu entlassen. Am heutigen Donnerstag, 26. Juli, hat es nun einige Neuerungen in Kapifari gegeben. In der Übersicht stellen wir euch die wichtigsten Veränderungen vor.

  • Grafik – Die Mouseover-Funktionen und Tooltipps wurden optimiert. Sie sind jetzt größer und besser lesbar. Auch die Daily Quests in Kapifari wurden überarbeitet und sind nun besser wahrnehmbar und leichter verständlich.
  • Neue Aufgaben – Das Düngen im Garten wurde als neue Aufgabe ins Spiel integriert. Auch bei Wildhüterin Dana, die euch durch Kapifari begeleitet, wurden die Aufgaben erweitert.
  • Errungenschaften – Beim Termitenhügel und Brunnen wurden die Anforderungen für die Errungenschaften der Stufen 2 und 3 erhöht. Der Grund: Auch der Output der Objekte wurde erhöht.
  • Heilungsdauer und Punktevergabe – Die Heilungsdauer für eine bestimmte Krankheit in Kapifari ist jetzt bei allen Tieren gleich. Das bedeutet: Ein Löwe mit Schnupfen sitzt ab sofort genau so lange im Gehege wie ein Tomatenfrosch. Allerdings benötigt ein Löwe natürlich mehr Heilmittel als ein Frosch. Dafür bringt die Heilung eines Löwen dem Spieler jedoch auch mehr Punkte und Dongos, das ist die Spielwährung, als die Heilung eines Tomatenfrosches.

    Das waren die Neuerungen bei Kapifari. Momentan befindet sich das Wildhüter-Spiel in der Closed Beta-Phase. Wer noch mitspielen möchte, kann sich auf der Kapifari-Seite für einen Beta-Key bewerben. Mit etwas Glück gewinnt ihr bei der nächsten Verlosung dann einen der beliebten Beta-Keys und könnt das Browsergame Kapifari erleben.

    Share

    Facebook
    Pinterest
    WhatsApp
    Mail

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.