Gratis Spielen!Gestalte deinen Traum-Zoo und versorge süße Tiere!

Rezepte zum Bärlauch-Event in Wurzelimperium

Share

In Wurzelimperium läuft noch das Kräutergarten Event mit Bärlauch.

Wir haben bei den upjers Mitarbeitern nachgefragt, welche Rezepte sie mit Bärlauch kennen.

Dabei sind einige Leckereien herausgekommen:

Bärlauch-Pesto, Bärlauch-Butter mit Senf und Walnüssen sowie ein Bärlauch-Schnaps!

Hier die Rezepte dazu:

FB_BaerlauchpestoFür das Bärlauchpesto brauchst du Bärlauch, Parmesan, Pinienkerne, Olivenöl, Salz und etwas Zitronenschale.

Der Bärlauch wird gewaschen, der Parmesan gehobelt und beides kommt zusammen in eine Schüssel.

Die Pinienkerne leicht in einer Pfanne anrösten und einen Teil davon unter den Bärlauch mischen.

Reichlich Olivenöl dazu geben und mit einem Pürierstab zu einer Pesto-Masse verarbeiten.

Nach Belieben Salz und frisch geriebene Zitronenschale sowie die restlichen Pinienkerne dazugeben. Dann zusammen mit Spaghetti al dente genießen.

FB_BaerlauchbutterFür die Bärlauchbutter brauchst du 50g Bärlauch, 40g Walnusskerne, 4 EL Walnussöl, 125g weiche Butter, 1 EL scharfen Senf, schwarzen Pfeffer und etwas Cayennepfeffer (Bei den Nüssen kann man auch eine andere Sorte nehmen, dabei sollte dann aber auch das entsprechende Nussöl verwendet werden).

Den Bärlauch waschen, die Stiele entfernen und die Blätter trocken tupfen. Die Walnüsse in einer beschichteten Pfanne (ohne Fett) leicht rösten und hinterher abkühlen lassen. Bärlauch und Walnüsse anschließend grob zerkleinern. Jetzt kommen der Bärlauch, die Walnüsse, das Walnussöl und der Senf in eine Küchenmaschine und werden zu einer Paste verarbeitet. Das kann man auch mit einem Pürierstab machen. Anschließend die weiche Butter mit der Paste in einer Schüssel verrühren. Dann mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken und kalt stellen. Schmeckt nicht nur zu Brot, sondern auch zu gegrilltem Fleisch und Fisch.

FB_BaerlauchschnapsFür den Bärlauchschnaps werden etwa zwei Hände voll Bärlauchblätter und eine Flasche Vodka oder Korn (Alkoholgehalt mindestens 35%) benötigt. Selbstverständlich ist dieses Rezept nicht für Minderjährige geeignet!

Auch für den Bärlauchschnaps werden die Blätter gewaschen und fein geschnitten. Dann steckt man sie in eine Flasche – am besten eine, mit einem weiten Flaschenhals. Etwa ein Drittel der Flasche sollte mit den Bärlauchblättern gefüllt sein. Dann wird das Ganze mit dem Alkohol aufgefüllt und verschlossen. Nun lässt man es zwei bis sechs Wochen an einem sonnigen Ort ziehen. Dann gießt man den Schnaps durch ein Sieb und füllt das Getränk in eine dunklere Flasche um.

Bärlauchschnaps wird auch als „Anti-aging-Tropfen“ bezeichnet. Es wird empfohlen, etwa 10 bis 15 Tropfen davon zusammen mit Wasser einzunehmen. Es hilft angeblich auch bei Magenbeschwerden, beugt Arterienverkalkung vor und unterstützt das Gedächtnis.

Prost und Guten Appetit!

Share

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Mail

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.