Gratis Spielen!Gestalte deinen Traum-Zoo und versorge süße Tiere!

Digitaler Schutz im Urlaub: 5 upjers Sicherheitstipps

Share

Wenn deine Koffer gepackt sind und deine Reiseroute geplant ist, dann solltest du vor der Abfahrt noch einen digitalen Sicherheitscheck machen. Denn neben Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 und einer Reiseapotheke, solltest du die Cyber-Sicherheit nicht vernachlässigen. Denn auch im Urlaub haben es Betrüger:innen auf deine Daten abgesehen!

Unsere fünf Sicherheitstipps bringen dich sicher durch deinen wohlverdienten Urlaub.

Vor der Reise

1. Alle Geräte aktualisieren und Daten sichern

Mit dem heimischen WLAN kannst du in aller Ruhe noch vor der Abfahrt alle Betriebssysteme auf deinem Smartphone und dem Laptop aktualisieren. Lass kein Sicherheitsupdate aus, damit die Geräte und alle installierte Apps immer auf dem neuesten Stand sind. Nichts wäre ärgerlicher, als wenn Hacker eine bereits bekannt Sicherheitslücke auf deinem Gerät noch ausnutzen könnten.

Bei der Gelegenheit kannst du auch gleich wichtige Daten von deinem Laptop, Tablet und Smartphone sichern. Das geht am schnellsten über ein Backup. Lade die Daten auf einen USB-Stick, eine externe Festplatte oder in deinen Cloud-Dienst. Sollte eins deiner Geräte verloren gehen, hast du zumindest noch deine Daten und kannst sie später wiederherstellen.

2. Anti-Diebstahl-Lösungen installieren

Im Urlaub deponiert man seine Wertsachen am liebsten ganz sicher, doch das ist auf Campingplätzen usw. nicht immer möglich. Um es Dieben dennoch so schwer wie möglich zu machen, solltest du neueste Anti-Diebstahl-Systeme nutzen. Die gibt es für Smartphones, Tablets und Notebooks. Unter anderem können solche Systeme die eingebaute Kamera nutzen, um den Täter unbemerkt zu fotografieren. Zudem orten sie die Geo-Koordinaten des verlorenen Geräts, so dass du es schnell wiederfinden kannst.

3. Vorsicht vor falschen digitalen Impfpässen

Du willst noch schnell vor dem Urlaub deinen Impfpass digitalisieren? Gute Idee, denn das könnte in diesem Jahr ziemlich wichtig sein. Doch Betrüger:innen haben genau solche Last-Minute-Aktionen im Visier. Über Phishing-Mails oder gefälschte Apps wollen sie dich in die Falle locken, denn sie wissen, dass viele unter Zeitdruck nicht so genau prüfen, ob die Quelle vertrauenswürdig ist oder nicht.

Während der Reise

4. WiFi-Hotspots nicht für alles nutzen

Gratis WLAN in Hotels, Bars und anderen öffentlichen Einrichtungen ist zwar toll, aber auch hier lauern Gefahren. Kriminelle können über öffentliche WiFi-Hotspots sensible Daten wie Logins oder Kreditkarten ausspähen. Alles, was über das einfache Surfen im Internet hinaus geht, sollte daher mit einem vertrauenswürdigen VPN-Zugang extra gesichert werden. Generell sollte man im Urlaub auf Online-Shopping und andere Finanzgeschäfte verzichten und sich lieber von zu Hause aus damit beschäftigen.

5. Vorsicht beim kontaktlosen Bezahlen

Bargeldloses Bezahlen – am besten noch kontaktlos – ist seit der Corona-Pandemie besonders beliebt. Im Ausland ist das oft sogar noch viel verbreiteter als bei uns. Doch Betrüger:innen haben Methoden entwickelt, wie sie so an die sensiblen Daten der Kartenbesitzer:innen herankommen. Es gibt aber spezielle Schutzhüllen und Portmonees, die deine Kredit- und EC-Karten abschirmen. Damit können Betrüger:innen die Karten nicht mit ihren Geräten auslesen. Frag auch bei deiner Hausbank nach, ob sie Apple oder Google Pay unterstützen – damit erhöhst du beim kontaktlosen Zahlen die Sicherheit nochmals.

Weitere upjers Service-Themen zur digitalen Sicherheit:

Tipps für sichere Passwörter

Mehr Sicherheit bei Online-Meetings

Und hier findest du die perfekten Urlaubsbegleiter aus unserem Spieleportal:

Die besten Games für deinen Urlaub

Share

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Mail

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.